From Zen Kreis Hamburg e.V.

Form: Teegeben

Teegeben

Nachdem die Tassen vor dem Platz stehen:

  1. 2 x Takus
  2. Teekanne mit beiden Händen greifen und aufstehen
  3. Mit Teekanne in den ausgestreckten Händen verbeugen (Die Teekanne wird immer in den ausgestreckten Händen getragen)
  4. Auf direktem Wege an den Matten vorbei zum Altar und verbeugen
  5. Dem Buddha Tee geben (dabei mit beiden Füßen auf der Matte stehen)
  6. Vor dem Altar verbeugen
  7. Vor dem Lehrer oder der ersten rechts sitzenden Person verbeugen und in den Fersensitz setzen (dabei mit dem Gesäß auf den Fersen richtig sitzen und die Füße überkreuzen)
  8. Tee einschenken, die Teekanne berührt danach kurz den Boden, aufstehen und gemeinsam verbeugen
  9. Im Uhrzeigersinn allen anderen Tee geben, immer zwei halten ihre Tassen nebeneinander hoch
  10. Beim Jiki angekommen wieder verbeugen und in den Fersensitz setzen
  11. Tee einschenken, die Teekanne berührt kurz den Boden, aufstehen und gemeinsam verbeugen
  12. Zum eigenen Platz gehen, hinsetzen und sich selber Tee einschenken
  13. Die Kerze leise ausblasen und die Kanne absetzen
  14. ... alle trinken Tee ...
  15. ... alle stellen die Tassen nach hinten ...
  16. 1 x Takus

Der Djicha kocht den Tee und sorgt für genügend Tassen für die Übenden. Er ist auch für den Abwasch der Tassen und der Kanne zuständig.

Retrieved from http://www.zen-kreis-hamburg.de/index.php?n=Form.Teegeben
Zuletzt geändert am 2007-01-23 21:42