From Zen Kreis Hamburg e.V.

Menue: Die praktische Übung

Der Weg

Ein Mensch, der sich der Zen-Übung widmet, muss mit drei entscheidenden Voraussetzungen ausgestattet sein: einer tief reichenden Wurzel an gläubigem Vertrauen, einer riesigen Masse aus Zweifel und einer festen Entschlossenheit. Wenn ihm eines davon abgeht, ist er wie ein Dreifuss mit nur zwei Beinen.

Gao-feng Yuan-miao


Die praktische Übung

Die praktische Übung im Zen Kreis setzt sich im Wesentlichen aus Zazen, Kinhin, Rezitation und Sarei zusammen.

Zazen ist das Sitzen in Stille mit geradem Rücken und möglichst überkreuzten Beinen. Es sollte sich jedoch niemand durch die Strenge der Sitzhaltung abschrecken lassen. Sollte es aus körperlichen Gründen nicht möglich sein, die klassische Sitzhaltung einzunehmen, so besteht die Möglichkeit, das Meditieren auf einem Stuhl oder einem Bänkchen zu praktizieren. Für den Anfänger geht es zunächst einmal darum, die Konzentration auf das Zählen der Atemzüge zu richten.

Kinhin ist die Gehmeditation zwischen den Sitzrunden. Dabei soll die in den Sitzrunden gewonnene Achtsamkeit während der Bewegung beibehalten werden.

Rezitation ist der gemeinsame Sprechgesang zu Beginn und am Ende jeder Veranstaltung. Es werden Schriften und Sutren unter Begleitung von traditionellen Schlaginstrumenten rezitiert.

Sarei ist das formelle gemeinschaftliche Trinken von Grüntee. Es findet vor der ersten Zazen-Runde statt.

Die Übungseinheiten in der Übungshalle (Zendo) laufen gewöhnlich wie folgt ab: Nach Rezitation und Sarei folgen zwei 30-minütige Sitzrunden (Zazen). Zwischen den Runden gibt es eine 10-minütige Gehmeditation (Kinhin). Beendet wird die Veranstaltung mit einer Rezitation.

Weitere Angebote

Einführung für Anfänger – für eine kurze Einführung am Donnerstag bitte schon um 18:50 Uhr in die Zendo kommen. Bitte dunkle und bequeme Kleidung tragen. Anmeldung und Informationen über die E-Mail: info@zen-kreis-hamburg.de

Koan-Schulung (Dokusan) als charakteristisches Element des Rinzai-Zen wird an jedem Donnerstag (ausser dem dritten im Monat) von Ji Ko angeboten.

Ein Vortrag (Teisho) wird an jedem dritten Donnerstag im Monat von Ji Ko gehalten.

Im Theoriekreis werden nach Absprache im privaten Rahmen buddhistische Texte studiert und diskutiert. Er findet ca. alle vier Wochen statt (nächster Termin siehe "aktuell").

Den Mitgliedern steht eine Leihbibliothek sowie eine Audiothek mit Vorträgen unserer Lehrer zur Verfügung.

Das Nachtsitzen bietet die Möglichkeit, die ganze Nacht hindurch zu meditieren, zu rezitieren und Vorträge zu hören.

So wie bei uns im Hamburg finden in vielen Zentren in Deutschland regelmäßig intensive Übungstage (Sesshins) statt. Es werden Tages-Sesshins, Wochenend- und Wochen-Sesshins angeboten. Für Veranstaltungen in Hamburg bitte unter Termine nachsehen; für die auswärtigen Sesshins bitte auf die jeweilige Webseite schauen.

Retrieved from http://www.zen-kreis-hamburg.de/index.php?n=Menue.Praktische
Zuletzt geändert am 2017-06-16 23:17